Fachtagung 2021 Spitex Schweiz - Referenten - Rita Pezzati
Rita Pezzati

Rita Pezzati
Supervisorin

Titel Referat: Supervision als Instrument der Personal- und Institutionsentwicklung

Spezialgebiet: Psychotherapie

Kurzbeschrieb zum Referat: Supervision ist auch ein Instrument zur persönlichen Entwicklung, denn alle Angestellten sind tagtäglich mit starken (positiven oder belastenden) Gefühlen konfrontiert: Mit Supervision können sie die erlebten Emotionen persönlich verarbeiten und sich in der Gruppe darüber austauschen. Diese Öffnung untereinander fördert die gemeinsame Entwicklung eines Dialogs über positive und negative Situationen im Team. Supervision ist somit darauf ausgerichtet, die Kommunikation und die Kommunikationskultur innerhalb einer Spitexorganisation zu verbessern, was wiederum die Arbeitskultur verbessert, da sich die Arbeitszufriedenheit der Angestellten erhöht.

Kurz-CV: Rita Pezzati ist Psychologin und Psychotherapeutin FSP und Professorin für Alterspsychologie an der Tessiner Fachhochschule SUPSI. Rita Pezzati arbeitet in der Geriatrie-Abteilung des Spitals von Mendrisio und beteiligt sich seit Jahren an Schulungsprojekten der Spitex (SACD) im Mendrisiotto. Sie ist insbesondere aktiv in der Schulung und Forschung im Bereich von an altersbedingter Demenz leidenden Personen. Vor kurzem wurde ihr Buch über Methodologie für nicht-medikamentöse Behandlung für Menschen mit Demenz veröffentlicht. Sie lehrt im Bereich der Psychotherapieausbildung und arbeitet als Supervisorin in Institutionen für Betagte und Menschen mit Behinderungen.

Zurück